Für die vielen, nicht für die wenigen!

DIE LINKE kämpft für gerechte Steuern, gute Arbeit, soziale Sicherheit, für öffentliche Investitionen, für Frieden und Abrüstung, für einen sozialökologischen Umbau und gegen rechts. Als einzige Partei nimmt sie keine Spenden von Konzernen an und streitet gegen den Einfluss von Großunternehmen, Reichen und Mächtigen.

Seit 2005 bin ich Mitglied der LINKEN. Das Projekt, eine gesamtdeutsche linke Partei aufzubauen, die demokratische Linke mit unterschiedlichen politischen Biographien, weltanschaulichen und religiösen Überzeugungen vereint, hat mich überzeugt.

Vor 1989, in der alten Bundesrepublik, war die politische Linke jenseits der SPD marginalisiert und kriminalisiert. In der Existenz der LINKEN sehe ich auch die Hoffnung vieler in der Generation meiner Eltern nach 1968 auf eine linke sozialistische Partei erfüllt, die in der Gesellschaft breiter verankert und über die Parlamente wirkungsmächtig ist.

Seit 2014 bin ich einer von zwei Landesvorsitzenden der hessischen LINKEN.

Die Grundsätze der LINKEN finden sich in ihrem Erfurter Parteiprogramm.

DIE LINKE ist eine Mitgliederpartei. Sie gewinnt ihre Kraft und Durchsetzungsfähigkeit vor allem durch das ehrenamtliche Engagement ihrer zahlreichen Mitglieder. Wer sich auf den Weg machen will gemeinsam mit vielen anderen dieses Land, Europa und sogar ein Stückweit die Welt sozialer, gerechter und friedlicher zu machen, kann hier in DIE LINKE eintreten.

Wer baute das siebentorige Theben, fragte einst Bert Brecht. Ich bin der festen Überzeugung, was von Menschen gemacht ist, ist auch veränderbar. Oder um es mit Karl Marx zu sagen. Es gilt alle Verhältnisse umzuwerfen, in denen der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtliches Wesen ist. Dieser große Traum der Menschheit harrt noch immer seiner Erfüllung.