Milliarden für die Rüstung – aber nur Applaus für das Pflegepersonal

08.02.2021

„Mitten in der Pandemie werden von der Bundesregierung die Rüstungsausgaben erhöht. Was für ein Irrsinn“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen.  „Die Bundesregierung hat der NATO Rüstungs- und Militärausgaben in Rekordhöhe von 53,03 Milliarden Euro gemeldet, eine Steigerung um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das sind Milliardengeschenke für die Rüstungsindustrie, bezahlt mit Steuergeld,  welches dringend benötigt wird für den Bau von Schulen, die Sanierung der maroden Infrastruktur und Investitionen in den sozialen Wohnungsbau und den Gesundheitssektor.

Wir brauchen jetzt jeden Cent, um mit der Pandemie fertig zu werden. Gerade mit Blick auf die Corona-Krise braucht es endlich deutliche Zuschläge für die Millionen Beschäftigten in der Pflege und in den Krankenhäusern in Höhe von jeweils 500 Euro monatlich. Dafür sollten wir die Milliarden verwenden. Applaus allein reicht eben nicht.“